Hochzeitsplanung Eventplanung Ostsee Strand Heiraten Hochzeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gelten fu������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������r alle Angebote,
Verträge, Lieferungen und Leistungen der Agentur Hochzeitspower
vertreten durch Birgit Riedel, Kieler Str.48, 24340 Eckernförde. Bei Vertragsabschluss ist die aktuelle Fassung der AGB�����s maßgebend. Unsere Vertragspartner werden nachfolgend als Kunden, die Agentur HochzeitsPower als Agenturbezeichnet. Die nachstehenden Bedingungen sind Bestandteil sämtlicher Verträge, die zwischen dem Kunden und der Agentur geschlossen werden. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden, Änderungen dieser AllgemeinenGeschäftsbedingungen sowie Nebenabreden sind nur gu������ltig, soweit die Agentur sich ausdrücklich und schriftlich einverstanden erklärt hat. Individuelle Verträge haben Vorrang. Mündliche Vereinbarungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit einer schriftlichen Bestätigung.

§ 2 Angebot, Vertragsabschluss, Leistungsumfang
Angebote von der Agentur an den Kunden sind zehn Tage gültig. Der
Vertragsabschluss kommt durch schriftliche Angebotsbestätigung des Kunden
zustande. Auf die AGB wird spätestens bei Vertragsschluss ausdrücklich verwiesen.Die Leistungen der Agentur werden anhand einer Leistungsbeschreibung im Angebot aufgeführt. Leistungen bleiben im Eigentum der Agentur, besonders geistiges Eigentum, bis alle Leistungen vollständig bezahlt sind. Die vertragliche Bindung der Agentur bleibt auf die in diesen AGB’s und den in den mit den Kunden abgeschlossenen Verträgen aufgeführten Leistungen beschränkt. Die Agentur kann Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vornehmen, sofern diese im Sinne der planmäßigen Durchführung der Veranstaltung erforderlich werden und der
Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht beeinträchtigt wird. Die Agentur verpflichtet sich, den Kunden darüber sobald als möglich zu informieren.

§ 3 Preise / Zusatzleistungen
Bei Vertragsabschluss gilt die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Preisliste. Die durch die Agentur angegebenen Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen
gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 19 %). Barauslagen und Reisekosten sind nicht im Preis inbegriffen und werden gesondert berechnet, wenn im Angebot nicht explizit als inbegriffen beschrieben. Nachträgliche Änderungen und Ergänzungen im Leistungsumfang gelten als Zusatzvereinbarungen und bedürfen zusätzlicher Auftragserteilung. Sie müssen separat schriftlich vereinbart werden und werden gesondert berechnet. Eine einmalige Änderung des Angebotes ist kostenfrei.

§ 4 Zahlungsbedingungen / Vergütung
Die zugunsten der Agentur entstehende Vergütung ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen gegenüber Rechnungsstellung fällig. Ein Einspruch der Rechnung muss innerhalb von zwei Wochen erfolgen, sonst gilt die Rechnung als anerkannt. Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskr��ftigen Forderungen aufrechnen.

§ 5 Pflichten des Kunden
Der Kunde hat eine Mitwirkungs-, Informations- und Hinweispflicht bezu����glich aller Details und Änderungen der vertragsgegenständlichen Veranstaltung. Die
Anmeldung von Künstlerdarbietungen bei der GEMA sowie die entsprechende
Gebührenzahlung sind ausschließlich Verpflichtung des Kunden. Sollte der Kundemit der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten, insbesondere Zahlungspflichten, inVerzug sein, ist die Agentur an die Einhaltung vereinbarter Fristen und Termine ihrerseits nicht mehr gebunden. Handelt es sich bei den Kunden um eine Personenmehrheit, so bevollmächtigen sie sich hiermit gegenseitig zu der Abgabe und dem Empfang von Willenserklärungen, die im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung stehen. Der Kunde ist verpflichtet, durch die Agentur zur Verfügung gestellte Gegenstände unverzüglich nach der Hochzeit herauszugeben. Beschädigte oder nicht zurückgegebene Gegenst��nde werden dem Kunden in Rechnung gestellt, es sei denn der Verlust oder die Beschädigung beruht auf einem Verschulden der Agentur oder ihrer Erfüllungsgehilfen.

§ 6 Haftung
Die Agentur haftet gegenüber dem Kunden aufgrund gesetzlicher oder vertraglicherHaftungsbestände nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Agentur agiert alsVermittler. Sie bedient sich der Leistungen Dritter, Verträge der Agentur mit Dritten werden immer nur mit Vollmacht oder mit Unterschrift des Kunden geschlossen. Die Agentur übernimmt keine Haftung für Ansprüche bzw. Forderungen des Kunden gegenüber Dritten bzw. Dritter gegenüber dem Kunden, sowie durch Dritte verursachte Schäden.

§ 7 Gewährleistung
Mängel sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Hinsichtlich der von der Agentur zu erbringenden Leistungen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Die Agentur ist insbesondere bei Mängeln zur Nacherfüllung berechtigt.

§ 8 Rücktritt / Kündigung
Sollte die Durchführung der geplanten Veranstaltung aus Gründen der höheren
Gewalt unmöglich werden, so sind beide Vertragspartner zum Rücktritt berechtigt. Dieser hat durch schriftliche Erklärung gegenüber der anderen Partei zu erfolgen. Die Kündigung des Vertrages ist für beide Parteien aus außerordentlichem Grunde zulässig. Als solche Gründe gelten z.B.: Nichterfüllung vertraglich geschuldeter Leistungen trotz schriftlicher Mahnung und Fristsetzung – Verstoß gegen vertragliche Pflichten, sodass die weitere Durchführung des Vertrages unzumutbar wird ��� Einleitung eines vorl��ufigen Insolvenzverfahrens über das Vermögen der anderen Vertragspartei. Die Kündigung hat in jedem Fall schriftlich gegenüber der anderen
Vertragspartei zu erfolgen. Im Falle des Rücktritts bzw. der nicht durch die Agentur verschuldete Kündigung des Vertrages hat die Agentur Anspruch auf eine Vergütung für die bis zum Zeitpunkt der Kündigung / des Rücktritts erbrachten Leistungen und entstandenen Aufwendungen. Der Kunde bleibt zur Erfüllung der für die Veranstaltung geschlossenen Verträge mit Dritten im Rahmen der darin bestehenden Rechte und Pflichten verpflichtet. Die Agentur empfiehlt daher den Abschluss einer Hochzeitsversicherung.

§ 9 Datenschutz und Nutzungsrechte
Aller der Agentur durch den Kunden überlassenen Daten werden vertraulich durch die Agentur behandelt und nur gegenüber Dritten zum Zwecke der Durchführung dieses Vertrages offen gelegt und weitergeleitet. Das Urheberrecht an den von der Agentur zur Verfügung gestellten Materialien wie z.B. Entwürfe, Pläne oder Fotografien verbleibt bei dem jeweiligen Rechteinhaber. Die Materialien sind Dritten nur im Einverständnis der Agentur zugänglich zu machen und nur im vertraglich vereinbarten Rahmen zu nutzen. Die Agentur ist berechtigt, während der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen zu fertigen und Bilder und Videos der Hochzeit für Öffentlichkeitsarbeit und Werbezwecke zu nutzen.

§ 10 Salvatorische Klausel
����nderungen und Ergänzungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen hierdurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt.
Gerichtsstand ist das Amtsgericht in Eckernförde.